Forschungsaktivitäten

Kognitionswissenschaft

Meine Forschungsinteressen kreisen letztlich um die Frage, wie nicht-sprachliches Wissen mit den jeweiligen sprachlichen Mitteln einer Einzelsprache realisiert wird. Dieses Problem wird in der Semantik interessanterweise kaum ernsthaft untersucht, ist aber insbesondere für die Sprachproduktionsforschung bzw. Textgenerierung von eminenter Relevanz.

Daneben konzipiere ich zusammen mit Beatrice Primus (Univ. Köln) in der Reihe der Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft Band 10 über "Semantik und Pragmatik".



Derzeitige Projekte: